Testimonials.

August 2016

Die Kilcher Transporte AG im Fuel Duel.

Mit 8.4% Kraftstoffvorteil war der Actros der Sieger im Fuel Duel bei der Kilcher Transporte AG, Utzenstorf.

August 2016

„Ein äusserst gelungenes Projekt!“ – Die Lüthi + Portmann AG im Fuel Duel.

Das Fuel Duel wurde bei der Lüthi + Portmann AG Deisswil als „äusserst gelungenes Projekt“ erlebt, so Andreas Fankhauser, Leiter Logistik und seit 30 Jahren Mitarbeitender der Firma. Dies nicht zu Unrecht: Der Actros lag mit einem Verbrauchsvorteil von 31.4% gegenüber dem bisherig sparsamsten Fahrzeug in der Flotte klar vorn.

Januar 2016

Fuel Duel bei der Dayer Transports SA.

Nach der erfolgreichen Durchführung des Fuel Duels, das der Actros in diesem Fall gegen ein EURO 5 Fahrzeug gewonnen hat, ist die Dayer Transports SA begeistert und vom Resultat restlos überzeugt.

November 2015

Vom Fahrzeug überzeugt – Fuel Duel und die Dornbierer Transport AG.

„Der Actros überzeugte mich voll und ganz im Handling und Fahrkomfort!“ Clemens Hug, Chauffeur Dornbierer Transport AG

Februar 2015

Fuel Duel bei der Trans Gottardo SA, Novazzano.

Die Trans Gottardo SA entschied sich nach dem Fuel Duel erstmals dazu, einen Stern in seinen Fuhrpark aufzunehmen. Neben dem Ergebnis des Fuel Duel war Direktor Vincenzo Saitta vor allem vom Fahrzeug überzeugt: „Ich hatte mir wirklich die Mühe gemacht, das Fahrzeug einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Selber fuhr ich einen Tag damit, den Rest überliess ich einem unserer Chauffeure. Irgendwie hatte mich die Summe aller Summen zu einem Meinungsumschwung bewogen. Es stimmte für mich die Verarbeitung, der Komfort, ja praktisch alles.“

Mehr über diese besondere Geschichte lesen Sie im Titel Mobilität 5/2015.

September 2014

Die Kombination aus Fahrzeug und Fahrverhalten macht den Unterschied – Fuel Duel Auswertung der Martin Wittwer AG.

„Das Zünglein an der Waage,“ bemerkt Martin Wittwer, Geschäftsführer der Wittwer AG Wattenwil, „ist nach wie vor der Fahrer, der durch sein Verhalten gleichwohl den Verbrauch mitbeeinflusst.“

Richtig! Und in Kombination aus Fahrzeug und Fahrverhalten - so hat das Fuel Duel ergeben - liegt hier ein immenses Sparpotenzial. Im Falle der Wittwer AG ein Verbrauchsvorteil von 12.5%.